Zusatzqualifikation Erlebnispädagogik
Zusatzqualifikation Erlebnispädagogik
Zusatzqualifikation Erlebnispädagogik

Zusatzqualifikation (ZQ) Erlebnispädagogik

Erlebnispädagogik fördert durch zielgerichtetes, pädagogisches Handeln im Rahmen natursportlicher Gruppenerlebnisse ganzheitliches soziales Lernen. Diese Zusatzqualifikation befähigt zur selbstständigen, verantwortlichen, ökologisch sensiblen und fachlich kompetenten Leitung von erlebnispädagogischen Maßnahmen. Dies wird von den entsprechenden Fachsportverbänden zertifiziert.

Die Ausbildung erfolgt in einem auszuwählenden Handlungsfeld und kann dann sportfachlich durch den Besuch der entsprechenden Praxiskurse jederzeit modular erweitert werden.

Beginn des Einstiegskurses:
7. bis 10. April 2022 (Bad Hindelang),
28. April bis 1. Mai 2022 (Königsdorf), 7. bis 10. Juni 2022 (Gauting)

Folgende Handlungsfelder stehen zur Auswahl:

  • Bergwandern: Beginn 4. Juli 2022
  • Höhle (Jugendbildungsstätte Burg Schwaneck): 8. Mai 2023 (Anmeldung bereits möglich)
  • Klettern: Beginn 11. Juli 2022
  • Kooperationsübungen: Beginn 13. Juni 2022
  • Mountainbike: 9. Mai 2022
  • Wasser: Beginn 1. Juni 2022

Ausbildungsschwerpunkte

  • Führungs- und sicherheitstechnisches Handeln
  • Umweltpädagogische Didaktik
  • Kompetentes Wissen über den jeweiligen Naturraum
  • Erlebnispädagogische Übungsformen
  • Übertragbarkeit in die Arbeit mit Gruppen im pädagogischen Alltag

Struktur der Ausbildung

Die berufsbegleitende Weiterbildung gliedert sich in praktische und theoretische Ausbildungstage, verteilt auf zwei Kalenderjahre.

Ausbildungsabschluss

Die Ausbildung wurde vom Bayerischen Kultusministerium geprüft und gebilligt, steht unter Aufsicht des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales und wird vom Bayerischen Umweltministerium empfohlen.

Der erfolgreiche Abschluss wird durch das Institut für Jugendarbeit Gauting des Bayerischen Jugendrings und der Fachverbände zertifiziert.

Teilnehmerbeitrag: € 2.951,00

Sportfachliche Erweiterung: jeweils € 1.590,00
Absolvent*innen der EPZ-Ausbildung an der KSH München oder Benediktbeuern: € 1.930,00
Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendarbeit in Bayern (nach den §§ 11-14 KJHG) erhalten einmalig auf Antrag eine Ermäßigung von € 200,00.

Der Beitrag umfasst alle Kosten für Referent*innen, Unterkunft und Vollverpflegung, Seminarunterlagen, Versicherungen, Eintritte und Gruppenausrüstung.

Zulassungsvoraussetzung

  • Pädagogische Ausbildung oder – in Ausnahmefällen – langjährige pädagogische Praxis
  • Erfahrungen im jeweiligen Handlungsfeld
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Gute gesundheitliche und körperliche Verfassung

Neu: bereits erworbene sportfachliche oder erlebnispädagogische Abschlüsse können auf Antrag anerkannt werden. Dadurch reduzieren sich die Anzahl der Kurse und der Preis entsprechend.

Trägerverbund

  • Institut für Jugendarbeit Gauting
  • Jugendbildungsstätten: Babenhausen – Bad Hindelang – Königsdorf – Burg Schwaneck

Fachsportverbände

  • Bayerischer Kanu-Verband (BKV)
  • Deutscher Alpenverein (DAV)
  • Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher (VdHK)

Eine umfassende Übersicht der Weiterbildung mit allen aktuellen Terminen finden Sie auch im Internet unter www.zq-ep.de oder im Flyer zum Download.

Anmeldung

Bitte wenden Sie sich gerne telefonisch an unser Buchungsteam: 089 - 744 140 - 36.