NEU: Fort- und Weiterbildungsprogramm 2022

Spannende und informative Angebote für Jugendliche und Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendarbeit gibt es in sechs bewährten Rubriken. Die Seminare „Yoga und Mantra in der Kinder- und Jugendarbeit“ und „Comic und geschlechtliche Vielfalt“ Anfang des Jahres sind nur zwei davon. Anmeldung und noch mehr...

Die Kinder und Jugendlichen mit ihren Bedürfnissen im Blick haben und sicher handeln können: Methoden der Beratung stehen unter dem Fokus der Lösungs- und Ressourcenorientierung. Hier kann auf das Expertentum langjähriger Referent*innen zurückgegriffen werden. In der Fortbildung „ElternZUSAMMENarbeit im interkulturellen Kontext“ (20. und 21. Oktober) geht es um konkrete Ansätze zu gelingender Kommunikation; der Methodenworkshop „Storytelling: Die eigene Geschichte neu erzählen“ (10. Mai) lässt Kinder und Jugendliche zu Held*innen und Regisseur*innen der eigenen Biographie werden.

Das neue Fort- und Weiterbildungsprogramm greift das Bedürfnis auf, in diesen Zeiten ganz konkret ins Handeln zu kommen und kreativ und aktiv für sich zu sorgen. Die Seminare wollen alle Selbstwirksamkeit und Resilienz stärken. So lässt das Seminar „Yoga und Mantra in der Kinder- und Jugendarbeit“ (14. März) unterschiedliche Übungen erleben und sie auf die eigene Arbeit übertragen, im Workshop „Comic und geschlechtliche Vielfalt“ (16. und 17. März) werden Methoden vermittelt, wie man die Thematik im eigenen Arbeitsbereich besser behandeln kann.

„Meine Stimme ist Gold“ (5. Mai) befasst sich mit der Achtsamkeit und der Stärkung der eigenen Stimme. „Catching the Waves“ (verschoben in den Sommer, Termin wird rechtzeitig hier bekannt gegeben) ist ein offenes Experimentieren mit Technik, Ton und Geräusch zur spielerischen Umsetzung mit Kindern und Jugendlichen; „Wir sind alle Artist*innen“ (14. Juli) setzt an einfachen Bewegungen zur Selbststärkung an und ermöglicht behutsam Gruppenerfahrung.

Fortbildungsreihe „Schritt für Schritt klimafreundlicher leben“

Vielfalt zu leben und die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen in der Arbeit zu integrieren, hat sich unser Träger, der Kreisjugendring München-Land als Vision gesetzt. Daher gibt es Raum für diese Themen: Von Diskriminierungssensibilisierung über die Auseinandersetzung mit philosophischen Ansätzen und dem demokratischen Verständnis in der Pädagogik bis hin zu konkreten Handlungsoptionen für einen klimafreundlichen Alltag. Bei „Schritt für Schritt klimafreundlicher leben“ (Start: 9. Februar) geht es an vier Online-Abenden um das Konkrete, von der Reise bis zur Handynutzung. „Soziale Arbeit ist immer politisch!?“ (3. und 4. Mai) thematisiert diskursiv die eigene Haltung in der Jugendarbeit.

In den vergangenen eineinhalb Jahren haben sich neben den analogen Seminaren hybride und virtuelle Formate bewährt. Das spiegelt sich im neuen Programm wider. Zusätzlich werden unter dem Jahr bedarfsorientiert weitere Angebote gemacht. Es ist die Stärke der Jugendarbeit, dass sich Potentiale entfalten können. Fortbildung stärkt nachweislich die eigene Zufriedenheit, der Blick ins Programm lohnt sich – einfach reinklicken und viel Spaß beim Schmökern!

Hier geht’s zu den Angeboten für 2022, Infos und Anmeldung…