Suche

Prinzip Menschlichkeit - Kinder und Jugendliche erreichen und motivieren

Kinder und Jugendliche sind hungrig auf Beachtung und Zuwendung. Dies bedeutet, dass Eltern, Erzieher_innen und Lehrkräfte einen Zugang zu Kindern finden können, wenn sie das Kind oder den Jugendlichen„sehen“ und seine Perspektive berücksichtigen. Andrerseits sind Kinder und Jugendliche bestrebt, das was sie sehen selbst zu erlernen, sie lernen am Modell.

Ein zweiter Zugangsweg vonseiten der erwachsenen Mentoren_innen besteht daher darin, so aufzutreten, dass sie auf Kinder und Jugendliche ausstrahlen und in ihnen jene Resonanzen hervorrufen, die sie auf dem Weg ihrer Entwicklung weiterbringen.

Die Kunst der pädagogischen Beziehung umfasst daher beides: Empathie und Führung. Prof. Joachim Bauer, Autor der Bücher „Warum ich fühle was du fühlst…“ und „Prinzip Menschlichkeit“, wird darstellen, welche neuronalen Systeme es Pädagoginnen und Pädagogen ermöglich, mit Kindern und Jugendlichen in guten Kontakt zu kommen. 

Termin: 19. Oktober 2017
Donnerstag, 14.30 bis 18.00 Uhr
VA -Nummer: 17144
Referent: Univ.-Prof. Dr. med. Joachim Bauer
Kosten: € 45,–
Ort: Burg Schwaneck

Veranstaltungsanmeldung

Anmeldung
<b>Sofern nicht volljährig</b>
Nur bei einer Fortbildung ausfüllen
Zu guter Letzt

Bitte beachten Sie unsere Anmelde- und Stornobedingungen sowie die Datenschutzerklärung.