Kontakt

Aufbruchsstimmung in der Burg Schwaneck

Wo vor Wochen noch halbleere Räumlichkeiten Tristesse im Bildungszentrum Burg Schwaneck verbreiteten, herrscht jetzt durch lustiges Stimmengewirr und kleine und große Teilnehmer*innen wieder Aufbruchsstimmung.

„Wir freuen uns sehr nach der langen Zeit der Online-Veranstaltungen endlich wieder Teilnehmende in Präsenz begrüßen zu dürfen“, sagt Ingrid Winkler. Die Referentin im Ressort Fort- und Weiterbildung stellt wie auch alle anderen Bildungsreferent*innen einen „unglaublichen Bedarf und gesteigertes Interesse an Bildungsangeboten fest.“ Vergangene Woche hat eine außertourliche Jugendleiter*innenschulung auf dem Gelände der Burg Schwaneck initiiert von Abiturient*innen eines Harlachinger Gymnasiums stattgefunden. „Sie wollten sich fit machen für ein Zeltlager in der großen Ferien, da haben wir kurzfristig reagiert und einen extra Kurs für sie organisiert.“

 

Maßgeschneiderte Maßnahmen finden immer wieder im Bildungszentrum Burg Schwaneck statt, das Spektrum geht vom Fort- und Weiterbildungsbereich über Schulklassenprogramme bis hin zu Berufsorientierung. Vor allem sind es aber die im Jahresprogramm zusammen gestellten und weit im Vorfeld konzipierten Workshops und Seminare, die sich an alle Interessierten in der Jugendarbeit richten. Um das Angebot, das durch unterschiedlichste Ein- und Mehrtagesveranstaltungen aus dem Ferien- und Freizeitprogramm ergänzt werden, noch besser zur Verfügung stellen zu können, wurde die Homepage überarbeitet. Sie bekam ein Facelift, „was für unsere Gäste eine klarere Navigation bedeutet. Sie finden die Informationen schneller und wir können effektiver auf Aktionen aufmerksam machen“, sagt der Leiter der Überregionalen Bildung Andreas Bedacht: „Die ganze Vielfalt des Bildungszentrums wird besser abgebildet und auch die Möglichkeiten und Buchungsmodalitäten der Jugendherberge sind einfacher zu finden.“

 

Gerade das liegt Andreas Bedacht im Hinblick auf die Sommerferien am Herzen: „Seit Anfang Juli können wir nun wieder Gäste in der Jugendherberge begrüßen und freuen uns, im August und September noch freie Kapazitäten zur Verfügung stellen zu können.“ Dies gilt sowohl für Gruppen als auch für Individualgäste und Familien. Denn Mehrbettzimmer können wieder belegt werden, jedes Zimmer verfügt über eine eigene Nasszelle, „das ist bei uns sowieso Standard“, erklärt der Hausleiter. Lediglich die Abstandsregeln limitieren noch die Nutzung des Speisesaales sowie des Café Schwanthaler, „aber es gibt endlich wieder Aufbruchstimmung in der Burg Schwaneck.“