Kontakt

Schule 2030: Draußen lernen für einen klimafreundlichen Wandel

Unter diesem Titel steht die Fachtagung vom 6. bis 8. Oktober, die in Zusammenarbeit mit dem Naturerlebniszentrum stattfindet. Workshops, Vorträge und vieles mehr für interessierte Pädagog*innen...

Draußen lernen wird in Zeiten der Pandemie wieder deutlich attraktiver. Längst ist Konsens, dass wichtige Kompetenzen zur Gestaltung unserer Zukunft sich nicht rein theoretisch in künstlichen Lernräumen vermitteln lassen. Zahlreiche Studien belegen die Bedeutung von Unterricht im Freien für die Lernmotivation und bestätigen den Wert von fächerübergreifenden Projekten mit realem Alltagsbezug. Natur und Gesellschaft sind dabei nicht nur Kulisse, sondern real begreifbar und mit Herz, Hand und Verstand erfahrbar.

Die Fachtagung vom 6. bis 8. Oktober 2021 im Zentrum für Umwelt und Kultur Benediktbeuern (ZUK) möchte in inspirierenden Workshops bewährte Methoden des „Draußen Lernens“ vorstellen sowie Einblicke in erfolgreiche Schul- und Unterrichtskonzepte in Deutschland und ausgewählten europäischen Ländern geben. In Impulsvorträgen stellen renommierte Referent*innen aktuelle Forschungen und Schulentwicklungen vor und laden zum Nachdenken über nachhaltiges, transformatives Lernen, Partizipation, Alltags- und Zukunftskompetenz sowie Natur – und Weltverständnis ein.

Mehr Infos, das genaue Programm und Anmeldmodalitäten hier...