Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Suche

Frischer Wind im Fort- und Weiterbildungsprogramm

Pullach/27.03.2019. Leben und Bildung sind stete und unstete Prozesse der Veränderung, denn „Alles wandelt sich, nichts vergeht“ (Ovid). Ganz in diesem Sinne wurde das Fortbildungsprogramm 2019 von personellen und inhaltlichen Metamorphosen begleitet. Die beiden langjährigen Bildungsreferentinnen Tanja Huller-Kröplin und Marion Seidl, die das Programm der letzten zehn Jahre konzipiert und geprägt hatten, widmen sich neuen Aufgaben innerhalb des Bildungsteam Burg Schwaneck. „Ihnen gilt ein ganz besonderer Dank für ihre großartige Arbeit und die tolle Übergabe“, sagen Marina Ginal und Ingrid Winkler, an die der Stab als neue Programmverantwortliche überging.

Download Pressemitteilung (PDF)

Let’s rock the Mittelalter!

Pullach/11.03.2019. „Auf in die Welt der Ritter“ – unter diesem Motto können Mädchen und Jungen zwischen acht und zwölf Jahren an einer der zahlreichen Ferienfreizeiten des Bildungszentrums Burg Schwaneck teilnehmen. Oder doch lieber ins Sportcamp nach Spanien oder zur Actionwoche ins Salzburger Land. Vielfalt ist das Motto im gesamten Ferienprogramm, damit werden Kindern und Jugendliche neue Anregungen gegeben und Freiräume geboten, dass sie ihre Zeit selbstbestimmt und sinnvoll mit Gleichaltrigen verbringen und die eigene Persönlichkeit durch neue Erfahrungen weiterentwickeln.

Download Pressemitteilung (PDF)

Prädikat für zukunftsträchtiges Programm

Pullach/5.03.2019. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie die Deutsche UNESCO-Kommission haben das Naturerlebniszentrum (NEZ) Burg Schwaneck als besonderen Lernort für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Bei der feierlichen Verleihung in Bonn nahm Jan Museler als Vorsitzende des Kreisjungendring München-Land, zu dem das NEZ gehört, die Auszeichnung entgegen.

Download Pressemitteilung (PDF)

Es war einmal…

so beginnen in der Regel Märchen. Auf der Burg Schwaneck ist es der Einstieg in eine Erlebnisreise: Bei den Kinderburg-führungen der Veranstaltungsreihe Burg & Bühne können Mädchen und Jungen am 24. März einen spannenden Blick hinter die Burgmauern werfen.

Download Pressemeldung (PDF)

„Carnaval du Cor“ erneut auf der Burg Schwaneck

Pullach/12.02.2019. War die Veranstaltung im vergangenen Jahr schon groß, wird Europas größtes Hornfestival in diesem Jahr monumental. Vom 1. bis 5. März beben bereits zum zweiten Mal die Räumlichkeiten des Bildungszentrums Burg Schwaneck. Denn 150 Hornistinnen und Hornisten aus 14 Ländern unter Anleitung namhafter Dozenten u.a. der Berliner Philharmoniker und vieler weiterer Spitzenorchester erarbeiten auf der Burg klein und (außerordentlich) groß besetzte Werke für Hornensemble von Bach bis ABBA.
Download Pressemitteilung (PDF)

Gemeinsam aktiv für den Klimaschutz - Neue Methoden der Klimabildung

Pullach/30.11.2018. Der Klimawandel ist in aller Munde, die Auswirkungen mittlerweile überall auf der Erde spürbar. Bei einer Klimabildungs-Tagung am 27. und 28. November im Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck gaben namhafte Referenten_innen neue Impulse, in Workshops tauschten Teilnehmer_innen Erfahrungen und Ideen für wirksamere Klimabildungsangebote für Kinder und Jugendliche aus. Im Rahmen der Tagung, die der bisherige Höhepunkt der 29++ Klima.Energie.Initiative. war, wurde auch die neue Klima-Installation eröffnet.

Download Pressemitteilung (PDF)

Das Klima-Orakel

Pullach/20.11.2018. Was ist ein gutes Klima? Was bedeutet mir die Natur? Wie wollen wir unser Zusammenleben gestalten? Wie viel ist genug? Kann man Zeit und Glück kaufen? Die Antworten auf diese Fragen findet man nicht in der neuen Klimaschutz-Installation auf dem Gelände der Burg Schwaneck. Vielmehr will der philosophische Begegnungsraum inspirieren, sich mit aktuellen Themen unserer Zeit zu beschäftigen.

Download Pressemitteilung (PDF)

„3 goldene Löffel“ bei Burg & Bühne

Pullach/13.11.2018. Gastspiele haben bei der Veranstaltungsreihe Burg & Bühne eine erfolgreiche Tradition. In diesem Jahr kommt am 16. Dezember ab 15 Uhr ein Stück des Kindertheaters im Fraunhofer zur Aufführung.

Download Pressemitteilung (PDF)

Young Master: Künftige Botschafter deutsch-polnischer Freundschaft

Pullach/München/8.11.2018. Die Teilnehmer_innen des Kunst- und Kulturstipendiums des Kreisjugendrings München-Land stellen ihre Werke im Landratsamt München aus. Bei der Vernissage galt der größte Dank, da waren sich die drei Landräte der Partnerlandkreise Krakau, München und Wieliczka, sowie der Vorsitzende des Kreisjugendrings, Jan Museler, einig: Gisela Janik. Mit einer großzügigen Spende aus dem Nachlass ihres Mannes, Altlandrat Heiner Janik, konnte das Projekt interkultureller Begegnungen erst ins Leben gerufen werden.

Download Pressemitteilung (PDF)

Herbstferien müssen nicht grau sein

Pullach/18.09.2018. Kreative und abwechslungsreiche Ferien- und Freizeitpädagogik hat im Bildungsprogramm der Burg Schwaneck, eine Einrichtung des Kreisjungenrings München-Land, eine lange Tradition. Und deshalb müssen die Herbstferien für Kinder und Jugendliche im Landkreis München auch nicht langweilig sein, sondern sie können tolle Tage erleben.

Download Pressemitteilung (PDF)

Young Master schaffen interdisziplinäre Kunstwerke

Oberschleißheim/28.08.2018. Während andere ihre Ferien am Strand oder in den Bergen verbrachten, trafen sich 20 junge Kreative im Heiner Janik Haus – Jugendbegegnungsstätte am Tower (JBS) in Oberschleißheim zu künstlerischem Schaffen und interkultureller Begegnung. Sie sind Teil eines neuen Projekts des Kreisjugendrings München-Land und wurden für das Kunst- und Kulturstipendium „Young Master“ ausgewählt. Dafür sollten sich bewusst Kulturschaffende aus den drei Bereichen Bildende Kunst, Musik und Performance bewerben, damit vor allem Genre übergreifende Kunstwerke entstehen – ein gelungenes Experiment.

Download Pressemitteilung (PDF)

Ein Platz der Begegnung für alle

Pullach/27.06.2018. Dort wo früher die Kleine Remise und in der Folge ein kahler Eingangsbereich in der Burg Schwaneck waren, hat nun nach knapp einjähriger Renovierungszeit an dieser Stelle das Café Schwanthaler seinen Betrieb aufgenommen.

Download Pressemitteilung (PDF)

Die rechten Plätze, um zu wachsen

Pullach/12.06.2018. Der letzte Gong im Klassenzimmer. Endlich. Das Schuljahr ist zu Ende, die Sommerferien beginnen. Wer dann für seinen Nachwuchs ein spannendes Programm haben will, findet bei den Angeboten der Burg Schwaneck, einer Einrichtung des Kreisjugendring München-Land, das Richtige und bucht am besten frühzeitig. „Für zahlreiche Kinder ist die Fahrt mit uns die erste Reise ohne Eltern und oft auch einer der ersten längeren Aufenthalte im Ausland“, weiß Sonja Wolf, Bildungsreferentin für Ferienpädagogik: „Umso einprägsamer sind die Eindrücke und Erlebnisse, die dabei für das weitere Leben gewonnen werden.“

Download Pressemitteilung (PDF)

Young Master gesucht!

Oberschleißheim/20.03.2014. Junge Künstlerinnen und Künstler aus den verschiedensten Kultursparten können sich ab jetzt für ein Stipendium, ausgelobt vom Heiner Janik Haus – Jugendbegegnungsstätte am Tower in Oberschleißheim (JBS), und eine „Young Master“-Woche bewerben.

Download Pressemitteilung (PDF)

Vielfalt im Ferien- und Freizeitprogramm 2018

Pullach/19.02.2018. Das Ferien- und Freizeitprogramm 2018 des Bildungszentrums Burg Schwaneck ist erschienen. Ob Naturindianer, Isarforscherinnen oder Weltenbummler – die vielfältigen Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis München und bieten das ganze Jahr über aufregende Erlebnisse.

Download Pressemitteilung (PDF)

Bildungszentren aus allen Bundesländern einigen sich auf Klimaschutz-Fahrplan für 2018

Pullach/30.01.2018. Die Bundesrepublik war zu Gast in Leverkusen, darunter auch das Naturerlebniszentrum Burg Schwaneck. Bei einer Strategie-Tagung auf dem NaturGut Ophoven berieten die Leitungen von 16 außerschulischen Bildungszentren am 16. und 17.01.2018, wie sie mehr für den Klimaschutz tun können. Pro Bundesland war ein Bildungszentrum mit Vorbildcharakter vertreten. Bei dem Treffen ging es unter anderem um die Ermittlung des CO2-Ausstoßes der Einrichtungen und um Chancen zur Reduktion von CO2-Emissionen.

Download Pressemitteilung (PDF)